Soziale Verantwortung

Als Unternehmen ist es unser Ziel, profitabel zu wirtschaften. Gleichzeitig liegt uns am Herzen, der Gesellschaft etwas zurückzugeben

Daher arbeiten wir bereits seit mehreren Jahren mit den SOS-Kinderdörfern zusammen, um Kindern und deren Familien in der ganzen Welt zu helfen. Wir sind stolz, diese Arbeit auch in Zukunft fortzusetzen.

Cyclus unterstützt den Wiederaufbau in Haiti

Nach den verheerenden Zerstörungen, die Hurrikan Matthew 2016 in Haiti angerichtet hat, müssen viele Schulen erst wieder aufgebaut werden. Cyclus wird in Zusammenarbeit mit Un Enfant Par La Main den Wiederaufbau und die Ausstattung der Bon Berger Schule im Süden des Landes unterstützen.

Lisa Gaspar, Communication Manager von Un Enfant par la Main, Mitglied bei Childfund Alliance

„Unsere Mission, jedem Kind unabhängig vom Hintergrund die Chance zu bieten, in Würde aufzuwachsen, erfolgreich lernen zu können und eine Zukunft zu haben, hängt von der Unterstützung und Zusammenarbeit von Unternehmen wie Arjowiggins Graphic ab. Dank Arjowiggins Graphics Unterstützung durch Cyclus sowie ihrer Kunden erhalten Kinder bessere Bildungschancen und können nicht nur ihr eigenes Leben, sondern auch das ihrer Gemeinschaften verbessern.“

2017: Cyclus unterstütz kontinuierlich den Bildungsbereich

In diesem Jahr hilft Cyclus der Wohltätigkeitsorganisation „Un Enfant Par La Main“, einem Mitglied der ChildFund Alliance, bei der Unterstützung von 200 Kindern in Mali. In Dörfern ohne Elektrizität können Kinder keine Hausaufgaben erledigen, nachdem die Sonne untergegangen ist. Doch durch das Spenden einer Solarlampe können wir Ihnen die Möglichkeit zum Lernen eröffnen, damit sie besser für ihre Zukunft gewappnet sind.

 

2016: 100 Fahrräder für die Bilding

Viele Mädchen in der Welt haben täglich einen mühseligen Schulweg. Daher hilft Cyclus dem Childfund International dieses Jahr, 100 indischen Mädchen den Alltag zu erleichtern.

2016: Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Ich habe durch das Projekt ein Dreirad bekommen. Die Zeit, die ich spare, kann ich zum Lernen verwenden.

„Ich heiße Durgamma,

Ich bin körperbehindert und gehe in die 7. Klasse. Das Dreirad ist eine große Hilfe für mich.

Früher konnte ich nicht regelmäßig in die Schule gehen. Denn jemand von meiner Familie hätte mich jeden Tag in die Schule bringen müssen. Weil meine Eltern arbeiten mussten und sonst keiner da war, der mir auf dem Schulweg hätte helfen können, musste ich eigentlich fast immer zu Hause bleiben.

Jetzt ist alles anders: meine Eltern helfen mir beim Anziehen, anschließend fahre ich mit meinen Freundinnen in die Schule. Ich genieße die Schultage wirklich. Ich kann auch meiner Familie helfen, indem ich Einkäufe vom Laden mit nach Hause nehme. Am Abend besuche ich meine Freundinnen, um zu lernen. Oft helfen sie mir auch bei den Hausaufgaben. Wenn ich mit der Schule fertig bin, möchte ich Lehrerin werden.“

2015: Bereitstellung von Ausbildung für ein Jahr für die Kinder der 4 SOS-Kinderdörfer in Madagaskar

Faneva Raharimanantsoa, Leiterin der Kommunikation, SOS-Kinderdorf Madagaskar:

“ Die im Jahr 2015 durch Arjowiggins aufgebrachten Mittel finanzieren die Schulbildung aller Kinder der 4 SOS-Kinderdorf Vorschulen von Madagaskar. Ihr finanzieller Beitrag wurde verwendet, um die Kinder für die Vorschule zu registrieren, sowie alle notwendigen Sachen für ihre Schulzeit zu kaufen. Diese Schulen ermöglichen den Kindern dieser 4 Dörfer sowie auch der umliegenden Dörfer eine Schulbildung zu erhalten. Sie bereiten sie für die Grundschule vor und erlauben den Eltern einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen, um die Bedürfnisse ihrer Familien zu decken. Vielen Dank an Arjowiggins für die Unterstützung!“

Photo: Seger Erken

2014 : Einjährige Förderung der Schulbildung im SOS-Kinderdorf Vontovorona in Madagaskar

Charline Bergeron, Leiterin der Abteilung „Partnership and Large Donors“ bei den SOS-Kinderdörfern in Frankreich.

„Die Analphabetenrate von 67 % ist in Madagaskar einer der Hauptgründe für die schleppende wirtschaftliche Entwicklung und die Armut. Die SOS-Kinderdörfer unterstützen die Bildung mit Vorschulen, Grund- und Mittelschulen sowie allgemeinen und speziellen Ausbildungsprogrammen. Das Bildungsangebot richtet sich an die ärmsten Kinder der Dorfbewohner mit dem Ziel, eine qualitativ hochwertige Bildung und bessere Zukunftschancen zu ermöglichen. Die Hilfe von Arjowiggins Graphic besteht darin, 500 Kindern den Schulbesuch im SOS-Kinderdorf in Vontovorona – nahe der Hauptstadt Antananarivo – zu ermöglichen.“

Faneva Raharimanantsoa, Leiterin der Kommunikation der SOS-Kinderdörfer in Madagaskar

Cyclus notepad 2014

Bereitstellung von sauberem Trinkwasser für die 3.000 Einwohner des Dorfes Dafra in Burkina Faso

Charline Bergeron, Leiterin der Abteilung, Partnership and Large Donors“ bei den SOS-Kinderdörfern in Frankreich.

„Das Thema Wasser ist für Arjowiggins Graphic von sehr großer Bedeutung. Das haben wir bereits durch das Engagement im Kinderdorf in Dafra in Burkina Faso sehen können. Wir mögen die Kontinuität und Ganzheitlichkeit, mit der Arjowiggins Graphic die Sache anpackt. Sie senken einerseits den eigenen Wasserverbrauch in der Produktion und sorgen andererseits dafür, dass Menschen in entfernten Regionen Zugang zu frischem Wasser bekommen. Es ist einfach interessant zu beobachten, dass wir einen so konkreten Einfluss auf die Entwicklung in Burkina Faso nehmen können.“

Die Cyclus-Kampagne brachte EUR 10.000 ein. Damit sind für ein halbes Jahr die Betriebskosten des Wasserturms gedeckt und 3.000 Menschen haben Zugang zu sauberem Wasser. Ohne den wichtigen Beitrag von Unternehmen wie Arjowiggins Graphic würden wir nicht so viel erreichen. Wir sind wirklich stolz auf diese Partnerschaft, denn sie macht wirklich Sinn.

Cyclus SOS campaign 2013
Rwanda 2012

Rwanda 2012

Förderung der Schulbildung in Ruanda mit Geld und Schulbüchern.

SOS-KinderdorfSOS-Kinderdorf ist eine unabhängige private Entwicklungsorganisation, die Kindern in Not eine Familie bietet. Über ein Netzwerk von mehr als 500 Dörfern schafft die Organisation ein familiäres Umfeld für Waisen sowie für Kinder, die nicht von ihren Eltern betreut werden. In 133 Ländern sorgt sie für ein sicheres und liebevolles Zuhause, für Gesundheit und Bildung.

Erfahren Sie mehr über unseren Partner: SOS-Kinderdörfer.